Die Geschichte von Fegg Reisen

Im Jahre 2004 jährte es sich bereits zum 50. Mal, dass innerhalb der Gmeinde Inzell ein "Ortsbus" fährt. Die seit der Wiederbelebung des Fremdenverkehrs nach dem 2. Weltkrieg stets zunehmende Zahl der Übernachtungen machte seinerzeit diese Einrichtung dringend notwendig, damit auch die Betten der ausserhalb des zentralen Ortsbereiches gelegenen Vermieter besser belegt werden konnten.

So erhielt der Mietwagenunternehmer Peter Fegg die Konzession zum Betrieb der Inzeller Ortslinie. Ein 11-sitziger Wagen war das erste Fahrzeug. Es reichte bald nicht mehr aus und so folgte ein größerer Bus. Manch einer erinnert sich vielleicht noch an dieses "Vehikel", das von den Gästen nicht ohne Grund aber beinahe liebevoll "feuriger Elias" genannt wurde.

Aus gesundheitlichen Gründen übergab Peter Fegg im Jahre 1958 die Linie an den Reisebüroinhaber Werner Brachwitz. Nach dessen Tod im Jahre 1978 führte seine Frau Maria noch zwei Jahre lang dieses Unternehmen weiter bevor sie es dann an Oskar Böhm übergab.

Seit 1998 betreibt nun Peter Fegg jun., der Sohn des ersten Unternehmers den Ortsverkehr unter dem passenden Namen "Inzeller Dorflinie". Er setzt dafür einen modernen Niederflurbus ein, der einen bequemen Ein- und Ausstieg ermöglicht und auch sonst den heutigen Ansprüchen in der Personenbeförderung gerecht wird.

Wir rufen zurück

Bitte sagen Sie uns wann wir Sie am besten erreichen können.

Wir werden Sie dann zurückrufen.

Schülerfahrten
Gruppenfahrten
Ausflugsfahrten
Flughafentransfer